Wichtige Informationen zur Corona-Krise

– Coronavirus-Pandemie –

 unsere Praxisabläufe und Sicherheitsstandards –

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie haben wir unsere Praxisorganisation umgestellt. Es sind alle Vorsichts-maßnahmen getroffen, um sowohl Sie als Patienten als auch unsere Mitarbeiter zu schützen. Gerne möchten wir Ihnen unsere Praxisabläufe und Sicherheitsstandards kurz erklären.

Vorweg jedoch ein wichtiger Aspekt, den Sie nicht außer Acht lassen sollten: Auch die Sorge vor einer COVID-19-Infektion kann tödlich sein!

Pro Stunde bestellen wir nur noch maximal vier Patienten ein und fokussieren uns auf die Termine, die unbedingt medizinisch notwendig sind. Es kann also sein, daß wir Sie ein paar Tage vor Ihrem (meist ja bereits vor 3-6 Monaten geplanten) Termin anrufen, und Ihren Termin verschieben. Wenn Sie nicht angerufen werden, gehören Sie zu den Patienten, deren Termin medizinisch notwendig ist, und den wir deshalb nicht verlegen. Bitte kommen Sie dann unbedingt wie geplant zu Ihrem Termin!

1. Terminvergabe, Bestellung und Abholung von Rezepten und Überweisungen, Einreichen von Entlassungsberichten, sonstige Anliegen

Terminvergabe

Bereits seit Jahren melden sich fast alle unsere Patienten telefonisch an, wenn sie einen Termin benötigen.

Vielen Dank!

Das hilft in der jetzigen Krisensituation ungemein, die Wartezeiten kurz zu halten und zu verhindern, daß infektiöse Patienten unkontrolliert die Praxis aufsuchen. Bitte behalten Sie dies weiter bei, und rufen Sie – insbesondere bei Infektbeschwerden – zur Terminvereinbarung oder Bestellung von Rezepten und Überweisungen bei uns an, anstatt einfach in der Praxis zu erscheinen! Sollten unsere Telefonleitungen zu Stoßzeiten überlastet sein, können Sie eine Nachricht auf dem Rezept-Anrufbeantworter hinterlassen. Gerne können Sie auch eine Email mit Ihrem Anliegen schicken.

Für alle Anliegen, die auch telefonisch geklärt werden können (Bestellung von Rezepten, Überweisungen, Bescheinigungen, Abgaben von Berichten etc.), suchen Sie bitte die Praxis nicht persönlich auf! Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie in diesen Fällen auch nicht mehr in die Praxis einlassen, sondern nach Hause schicken, um Ihr Anliegen über andere Kommunikatoinswege zu klären.

 

Um größere Warteschlangen im Flur zu vermeiden, ist es ab sofort erforderlich, alle Rezepte, Überweisungen, Einweisungen vorzubestellen, nach Absprache können diese ggf. auch an Sie verschickt werden, ansonsten haben wir spezielle Abholzeiten für Sie eingerichtet:

Montag bis Freitag 12:00 bis 12:30 Uhr 

Montag und Donnerstag 17:00-17:30 Uhr 

Dienstag 17:00 -18:30 Uhr 

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass das Warten auf meine Unterschrift, also Bestellung und sofortige Mitnahme von Rezepten etc. sowie die Klärung anderer Anliegen nicht möglich ist, sondern erst am nächsten Sprech-Tag erfolgen kann.

 

Alle unsere Mitarbeiter führen eine umfassende Handhygiene durch (dies bereits seit Jahren unabhängig von der jetzigen Situation), zusätzlich tragen alle Mitarbeiter Schutzmasken. Beim Verdacht auf eine Erkrankung sind unsere Mitarbeiter verpflichtet, zu Hause zu bleiben.

Für unsere Patienten steht wie immer im Eingangsbereich ein Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Bitte desinfizieren Sie sich Ihre Hände beim Eintreten in die Praxis und beim Verlassen derselben. Das Betreten der Praxis ist nur noch möglich, wenn Sie Mund und Nase mit einer Maske oder einem Schal bedecken. 
 

Nach jedem Patientenkontakt erfolgt eine Flächendesinfektion der vorher berührten Areale (z.B. Türklinken).

Zudem wird im Wartezimmer auf ausreichenden Abstand zwischen den Wartenden geachtet.

Um dies zu gewährleisten, lassen wir maximal fünf Wartende gleichzeitig zu. Bei Auslastung des Wartebereichs informieren wir Sie, dass Sie bitte im Auto oder – bei gutem Wetter – auf der Straße warten. Wir informieren Sie frühzeitig per Handy, wenn Sie „aufgerufen“ werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir aus oben genannten Gründen auch die Eingangstüre geschlossen halten. Bei Ankunft klingeln Sie bitte, wir werden dann Ihr Anliegen per Sprechanlage klären und Ihnen weiterhelfen.

 

Bitte halten Sie deshalb auch einen Abstand zur Tür von 1-2 Metern ein!
 

Sollte eine Ausgangssperre verhängt werden, lassen wir Ihnen eine E-Mail mit der Bestätigung Ihres ärztlichen Behandlungstermins zukommen.

Um einen persönlichen Kontakt in der Praxis zu vermeiden biete ich Ihnen auch eine Videosprechstunde an.

Die aktuelle Situation haben wir permanent im Blick und passen unsere Schutzmaßnahmen den Empfehlungen des RKI (Robert Koch Institut) an.

Wir danken für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung und hoffen, dass diese schwere Zeit für uns alle bald vorüber geht.